Firmengeschichte

Über Generationen hinweg Erfolg und Qualität bei novaconcept schorsch.


1933

Willy Schorsch

Gründung der Buchdruckerei Schorsch durch den Schriftsetzer Willy Schorsch und seine Ehefrau Emma.

Von 1933 – 1939 werden in Mainleus, Hauptstraße 11 hauptsächlich Industrie-Drucksachen hergestellt. Zu den ersten Kunden gehören renommierte Betriebe wie der Schuhversand BAUR, die Obermain-Schuhfabrik oder die Kulmbacher Spinnerei.

Kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges erfolgte mit der Übernahme der Dachert’schen Druckerei in der Grabenstraße 11 der Umzug nach Kulmbach.

Drei Jahre später erhielt Willy Schorsch von der Industrie- und Handelskammer Nürnberg den Schriftsetzer-Meisterbrief. Nach der Einberufung von Willy Schorsch zur Wehrmacht wurde Emma Schorsch zur Seele des Betriebes – eine Funktion, die sie über drei Jahrzehnte inne behalten sollte.

Nach dem Kriege begann sie mit ihren beiden Söhnen und dem wieder aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrten Mann die Fortführung der Druckerei.



1950

Mit dem beginnenden „Wirtschaftswunder” wurden auch die Räumlichkeiten in der Grabenstraße zu klein. Am Siechengrund entstand ein schmuckes, geräumiges Wohn- und Geschäftshaus. Im Erdgeschoss nahm die Druckerei unter der neuen Firmierung Willy Schorsch & Söhne die Arbeit auf. Die Söhne Hans und Horst waren jetzt am Unternehmen beteiligt. Eine Entscheidung mit Weitblick, denn im Februar 1951 verstarb der Gründer und Vater unerwartet im Alter von nur 51 Jahren.

Die Druckerei mit 12 Mitarbeitern, davon allein 4 Setzer, hatte ihr Liefergebiet über Kulmbach und Burgkunstadt nach Münchberg, Schwarzenbach/Saale, Rehau ausgeweitet.



1955

novaconcept schorsch

wurde nochmals am Siechengrund erweitert, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden.
Dieselbe Situation führte Anfang der 60er Jahre zur Planung eines neuen, ebenerdigen Betriebsgebäudes in Burghaig, da am Siechengrund keine räumlichen Erweiterungsmöglichkeiten bestanden.



1962

Im Spätherbst 1962 zog das Unternehmen nach Burghaig „An der Weinbrücke”. Mit der Inbetriebnahme der ersten Einfarben-Offset-Maschine im Jahre 1968 zeichnet sich auch bei Schorsch & Söhne der unaufhaltsame Wandel vom Buchdruck zum Offsetdruck ab.



1973

Die zunehmende Wirtschaftskraft der Kulmbacher Industrie brachte mehr Aufträge. Eine Teilspezialisierung auf Formularsätze schaffte zusätzliche Arbeitsplätze. Der Fotosatz hält Einzug bei Schorsch. Und parallel dazu die traditionelle Blei- und Handsatz-Abteilung.

Die Offset-Abteilung hat den Buchdruck fast gänzlich verdrängt. Vier schnelle Offsetmaschinen, davon zwei Zweifarben-Heidelberger im Format 50 x 70 cm sorgen für hochwertige Druckqualität und sichere Termine.



1978

novaconcept schorsch

1978 entstanden die Pläne für einen großzügigen Ausbau des Betriebes „An der Weinbrücke”.



1979

Das erweiterte Betriebs- und Verwaltungsgebäude „An der Weinbrücke“ wurde bezogen. Mit der Inbetriebnahme des hochmodernen Satzsystems Berthold ads 3000 wird der Blei-Maschinensatz endgültig stillgelegt. Das neue Fotosatz-System mit mehreren Eingabegeräten erlaubt auch komplizierten Tabellen- und Formularsatz zu günstigen Preisen. Das kleine kaufmännische Team erhält zur Entlastung einen Computer für die Kostenerfassung und Lohnabrechnung.



1983

novaconcept schorsch

präsentiert sich die Firma Schorsch & Söhne im Jubiläumsjahr als leistungsfähiger, gut organisierter Mittelstands-Betrieb mit knapp 30 Mitarbeitern.



1992-2000

Gründung der eigenständigen Tochterfirma Schorsch Satz & Litho.

Gründung der eigenständigen Tochterfirma Schorsch Express-Druck.

Aufnahme der novaconcept Kirchner GmbH Berlin zur Firmenfamilie.



2004

Erweiterung des Digitaldrucks. Mitentwicklung von Print Secure und damit Standardisierung des Color Management auf technisch höchstmöglichem Niveau.



2005

novaconcept schorsch ISO Zertifizierung

ISO Zertifizierung durch den TÜV Süd nach ISO 9001:2000



2006

Räumliche Produktionsoptimierung im Bogenoffsetdruck; Erweiterung des Digitaldrucks: Aufstellung einer HP 5000 und eines vollautomatischen Bogenschneiders.

PSO Zertifizierung



2007 - 2011

novaconcept schorsch

Umzug des Digitaldruck, Web2print und Fotobuch in das neu erworbene Werk2 in der Vorwerkstraße in Kulmbach.


novaconcept schorsch

Aufstockung des Firmengebäudes für den AV Bereich

Weiterer Ausbau des Digitaldruckes. Beta-Tester und Referenzkunde für HP Indigo.

FSC / PEFC Zertifizierung



2013 - 2015

novaconcept schorsch

Modernisierung des Unternehmens.

Etablierung neuer Services/Kundenlösungen: Direkt Marketing, Database Publishing Polydat, Cross-Media-Marketing-Lösungen u.w.

Kundenstruktur: Werbeagenturen, Industrie, Handel, Behörden & Vereine, Versicherungen & Dienstleistungen, Verlage, Verkehr & Touristik.

Einführung moderner Umweltstandards: Teilnahme an "Klimaschutz und CO2-Initiative", Energie aus Wasserkraft". Errichtung einer Voltaik-Anlage im Werk 2 und weitere Maßnahmen zum Erhalt unserer Umwelt.

Zertifizierungen und lückenlose Re-Zertifizierungen: ISO, PSO, FSC/PEFC



2016

Konsequente Ausrichtung des Unternehmens an den Markt.





externe Links